Cookie-Hinweis Smartphone

14.11.2012

Post an beliebiger Stelle der Zeitschiene einsortieren

Sowohl bei einer (Erst-)Veröffentlichung als auch bei einer Aktualisierung kann ein beliebiger Zeitpunkt eingestellt werden.
Dazu rechts neben dem Editor unter "Post-Einstellungen" > "Planen" > "Datum und Uhrzeit einstellen" markieren und den beliebigen Zeitpunkt einstellen, zu dem der Post veröffentlicht werden soll. Darunter auf "Fertig" klicken und dann oberhalb des Editors auf "Veröffentlichen" bzw. "Aktualisieren" klicken.

Will man einen Post in der Zukunft einsortieren, ihn aber sofort und nicht erst dann veröffentlichen, muss man ihn jedoch erst sofort oder in die Vergangenheit veröffentlichen, dann nochmal öffnen und dann das Zukunftsdatum eingeben und per "Aktualisieren" speichern.

Vorteile

  • Man kann so die Reihenfolge von neuen und alten Posts beeinflussen.
  • Man kann Posts weit in der Vergangenheit ablegen, die aktuell keine besondere Aufmerksamkeit erhalten sollen. 
  • Hat man kein Blog-Archiv-Gadget in seinem Blog und vergibt man kein verlinktes Label an die entsprechenden Posts, dann kann man in die Vergangenheit geplante Posts besonders viel Aufmerksamkeit entziehen, weil sie dann nirgends automatisch verlinkt sind. Über die Suche, die Weitergabe der Adresse, eigene Verlinkungen sind sie aber dennoch auffindbar und anzeigbar.
  • Sortiert man alte Posts neu ein, indem man sie nur aktualisiert, bleibt die Adresse gleich, Verlinkungen bei anderen nehmen also keinen Schaden.

Nachteile

  • Die chronologische Einstellreihenfolge ist am Blog-Archiv nicht mehr ablesbar.
  • Was man in die Vergangenheit sortiert, wird aktuell ggf. nicht bemerkt.
  • Sortiert man einen alten Post in einem anderen Jahr oder Monat neu ein, indem man ihn zuvor auf Entwurf stellt und dann erneut veröffentlicht, dann wird er als neuer Post behandelt und erhält eine neue Adresse. Verlinkungen bei anderen nehmen dann also Schaden.
  • Follower und Post-Feed-Abonnenten werden immer mit den jüngsten Posts versorgt. Hat man Posts dauerhaft in der Zukunft einsortiert, werden diese bei den Followern und Abonnenten immer oben stehen. Hat man sehr viele Posts dauerhaft in der Zukunft einsortiert, dann wird per Feed nie was anderes angezeigt werden als diese Posts. (Man kann aber alternativ Abos für Labels anbieten. Wie hier im Blog das Abo zu dem Label "Zuletzt".)

Ute Ziemes, sg.utez.de, 13.11.2012, Änderung: 24.02.2013, 06.11.2013

0 Kommentare:

Kommentar posten