Cookie-Hinweis Smartphone

09.02.2013

Dynamische Ansichten

Die Dynamischen Ansichten können nur in öffentlichen Blogs genutzt werden, weil ihre Inhalte über einen Feed abgerufen werden. Sie funktionieren auch sonst anders als die sonstigen Vorlagen. Bei ihnen kann man eine der möglichen Ansichten für die Startanzeige auswählen, Leser können aber jederzeit selbst wählen, welche Ansicht sie nutzen wollen und per Klick darauf umstellen.


Die folgenden Ansichten gibt es:

Beschreibung der Startseiten.
  • Classic
    Komplette Posts untereinander.
  • Flipcard
    Bilder oder Überschriften der Posts auf kleinen Karten, die sich auf's Datum drehen, wenn man drüber fährt. Postansicht nach Labels, Autor, Zeit sortierbar.
  • Magazine
    Letzter Post komplett und zweispaltig. Vier frühere Posts in Ausschnitten nebeneinander. Ältere Posts untereinander angerissen
  • Mosaic
    Willkürlich große Ausschnitte der Posts, Bilder werden vorgezogen
  • Sidebar
    Überschriften der Posts in einer Sidebar. Mit erstem Bild aus Post im Miniformat daneben. Kompletter Post des ausgewählten Titels wird daneben angezeigt.
  • Snapshot
    Nur Bilder auf Quadraten. Alle Bilder aus den Posts werden angezeigt.
  • Timeslide
    Posts nach Monaten sortiert. Ausschnitte der letzten Posts und daneben die Überschriften der weiteren Posts.
Welche Ansicht man in einem Blog am liebsten nutzt, hängt von der Art seines Inhalts und seinen persönlichen Gewohnheiten und Vorlieben ab.

Ich schreibe hauptsächlich Texte, und poste kaum Bilder, deshalb sähe man bei mir unter Snapshot (so gut wie) nichts. Die Ansicht Mosaic kann vielleicht schick dafür werben, Posts mit Bildern anzuklicken, reine Texte wirken hier jedoch einfach nur chaotisch und das ist dann nicht gerade werbewirksam. Classic ist was für regelmäßige Leser, die nur die neuesten Posts sehen wollen, weil sie die anderen schon kennen und die gerne scrollen und gleich ganze Posts sehen. Magazine eignet sich, wenn man auch an die älteren Posts durch Anrisse erinnert werden möchte und wenn man lieber klickt als scrollt. Flipcard, Sidebar und Timeslide sind für die Orientierung bei Texten optimal.

Funktionsweise und Einschränkungen


Bei den Dynamischen Ansichten kann man am Design der Vorlage - mittels vorgefertigter Einstellmöglichkeiten - nicht sehr viel machen. Man kann bestimmte Design-Farben und auch ein Hintergrundbild wählen, das war's. Man kann hier auch nicht alle Gadgets einsetzen. Hintergrund für die Einschränkungen ist, dass weniger direkt im HTML steht. Vieles regeln Scripte und wird gefüttert von einem Feed. So ist etwa das HTML/JavaScript-Gadget unter den Dynamischen Ansichten nicht einsetzbar und beim Text-Gadget produziert der HTML-Modus nur Murx. Die Anzeige des Blog hakt bislang auch noch oft. Da sind Header-Bar und Gadget-Dock plötzlich leer und die Design-Farbe und das Hintergrundbild wird nicht angezeigt. Auch wird eine Ansicht zuweilen unendlich geladen. Oft hilft ein bis dreimal neu laden, um wieder eine korrekte vollständige Anzeige zu erhalten, aber das ist natürlich kein Zustand.

Den Fehler, dass das Blog unvollständig geladen angezeigt wird, muss man deshalb mit einer kleinen Änderung unter "HTML bearbeiten" eliminieren, wenn das Blog ernsthaft nutzbar sein soll, siehe: http://sg.utez.de/2013/08/dynamische-ansichten-komplettes-laden-durch-timeout-wert-erhoehung.html Web | Mobil.

Viele der Gadgets, die nicht aus dem HTML, sondern von ganz woanders auf dem Server her gespeist werden, funktionieren mittlerweile aber auch hier prima und die Dynamischen Ansichten werden sicher auch sonst immer brauchbarer werden. Bislang ist das aber eher noch was für Spielereien, vor allem, wenn man den Ladefehler nicht behebt.

Mögliche Änderungen per CSS


Per "CSS hinzufügen" kann man jedoch sehr viel ändern. Das kann man bei den Dynamischen Ansichten darüber sogar schon länger weitaus besser als bei den normalen Vorlagen, bei denen man in der Vergangenheit oftmals gezwungen war, Änderungen direkt am HTML vorzunehmen, damit alle Browser darauf reagierten. Allerdings ist der Vorlagendesigner unter den Dynamischen Ansichten sehr viel träger und Änderungen brauchen enorm viel Zeit und Geduld und die Designer-Vorschau reagiert auf manche Änderungen nicht und die Blog-Vorschau zeigt außerdem frische Änderungen nicht an, weshalb man Änderungen erst veröffentlichen muss, um sie per "Blog anzeigen" kontrollieren zu können. Ich habe die Änderungsmöglichkeiten, die mir bekannt sind und die ich getestet habe, in separaten Posts notiert, die man unter Liste: Dynamische Ansichten Web | Mobil findet. Da ist auch ein Post, der beschreibt, wie der Vorlagendesigner speziell unter den Dynamischen Ansichten funktioniert.

Mobilvorlage kaum gestaltbar


Bei den Dynamischen Ansichten ist die Einstellung "Benutzerdefiniert" bei der Mobilvorlage nicht brauchbar, weil sie den Fehler einer doppelten Inhaltsanzeige bewirkt. Man kann nur eine der Standard-Mobilvorlagen wählen. Gestalten kann man diese nicht zentral, sondern nur vom HTML der Posts und Seiten aus.

Weiterführende Links




Ute Ziemes, sg.utez.de,

0 Kommentare:

Kommentar posten