Cookie-Hinweis Smartphone

24.02.2013

Abonnieren: Der Standard und eigene Links

Der Standard

Welche Links Standard sind
Standardmäßig gibt es bei Blogger Links, um
  • Posts eines Blogs zu abonnieren
    Er befindet sich unterhalb des Post- und Kommentarbereichs und der Navigation zum nächst älteren oder nächst jüngeren Post.
  • Kommentare zu einem bestimmten Post zu abonnieren
    Davon gibt es zwei verschiedene:
    • Einen, um Neues per Email zu empfangen.
      Er befindet sich - bei eigebetteten Kommentaren - direkt unter dem Kommentar-Eingabefeld.
    • Einen, um Neues per dynamischen Browser-Lesezeichen, das die verlinkten Posttitel anzeigt und aktualisiert oder eigenem Reader zu empfangen.
      Er befindet sich, genau wie der Link zum Posts-Abo, unterhalb des Post- und Kommentarbereichs und unterhalb der Navigation zum nächst älteren oder nächst jüngeren Post.

Unter welchen Bedingungen sie angezeigt werden
Die Links werden jedoch nicht immer alle angezeigt. Aus welchen Gründen sie im Blog stehen oder nicht, ist mir nicht klar. Unter Pfeil/Design > Einstellungen > Sonstiges > Website-Feed muss man selbsverständlich erstmal Feed zulassen, sonst ist Feed nicht möglich. Aber unabhängig von einer Freischaltung dort, taucht in meinen Blogs mal der Link zum Posts-Abonnieren auf und mal nicht. Welche sonstigen Bedingungen dazu führen, habe ich noch nicht ausfindig gemacht. Auch nicht, weshalb mal der Feed für Posts oder der für Kommentare angeboten wird, aber nicht beides.
Wie das Ausbleiben der Links ggf. korrigiert werden könnte
Mittels
Pfeil/Design > Vorlage > HTML bearbeiten > Haken an Widget-Vorlagen komplett anzeigen > Klick auf Widget-Vorlagen auf Standardwerte zurücksetzen > Vorlage speichern > Schließen
könnte man das ggf. wieder korrigieren.
Der Versuch empfiehlt sich auf jeden Fall, wenn man nichts am Blog geändert hatte. Wenn man jedoch Änderungen vorgenommen hatte, kann es sein, dass diese dabei gelöscht werden und deshalb erneut vorgenommen werden müssen. In dem Fall muss man also abwägen, ob einem die Standardlinks so wichtig sind, dass man die zusätzliche Arbeit auf sich nehmen möchte.

Eigene Links setzen

Als Admin eigene Links setzen
Man kann die Links nämlich auch selbst setzen.
Wie die Links aussehen müssen, erklärt die Blogger-Hilfe: Feed-URLs in Blogger

Da werden die Link-Muster gezeigt, mit denen man Links erstellen kann für
  • Alle neuen Posts des Blogs
  • Alle neuen Posts zu einem Label
  • Alle neuen Kommentare des Blogs
  • Alle neuen Kommentare zu einem Post

Man hat also mehr Möglichkeiten, wenn man die Links selbst setzt.

Hier im Blog habe ich beispielsweise einen Link für den Feed zum Label "Zuletzt" gesetzt. Das kommt meiner Blogstruktur sehr entgegen; denn wer alle Posts abonnieren würde, würde immer nur meterweise Linklisten zu den Labels sehen, weil das nunmal in meinem Blog die jüngsten Posts sind, weil sie in der Zukunft einsortiert sind. Und der Feed zeigt stets die jüngsten Posts an.
Standard-Link entfernen
Will man dem gegenüber den Standard-Link gern entfernen, findet man dort einen Weg dafür: Abonnieren Posts (Atom) bei Blogger Blogspot entfernen , Sandra Fleischer, bloggerlatein.blogspot.com, 27.11.2011
Als Leser eigene Links nutzen
Jeder Leser kann sich übrigens passende Links selbst schreiben und in seinem Browser oder Reader nutzen, also auch dann, wenn die Links im Blog nicht eingesetzt wurden. Das klappt zumindest dann, wenn der Admin grundsätzlich Feed in seinen Einstellungen zulässt.

Weiterführende Links


Ute Ziemes, sg.utez.de, 24.02.2013

0 Kommentare:

Kommentar posten