Cookie-Hinweis Smartphone

14.02.2013

Bei United Domains registrierte Domain für sein Blog nutzen

Will man eine Domain für sein Blog nutzen, die man über United Domains registriert hat, kann man beruhigt sein; denn da kann man alles einstellen, was man einstellen können muss, um sie als "Benutzerdefinierte Domain" für sein Blog einzurichten.



A-Einträge machen


Um die A-Einträge zu machen, muss man zur Konfigurierung der entsprechenden Domain und dort dann auf "DNS-Einträge", um da alle vier A-Einträge zu machen, die Google vorgibt.

Die vier A-Datensätze für die nackte Domain (domain.xy)

  1. domain.xy  ...  A  ...  216.239.32.21
  2. domain.xy  ...  A  ...  216.239.34.21
  3. domain.xy  ...  A  ...  216.239.36.21
  4. domain.xy  ...  A  ...  216.239.38.21


Bilder zu den A-Einträgen







CNAME-Einträge machen


Die zwei CNAME-Einträge, die Google vorgibt (es gibt einen, der für alle gleich ist und einen, den Google einem danach individuell nennt), stellt man aber an einer anderen Stelle ein; denn sie müssen nicht für die nackte Domain (domain.xy), sondern für Subdomains eingerichtet werden. Also muss man raus aus "DNS-Einträge" und rein in "Subdomains". Dort erstellt man erstmal die Subdomain  www.domain.xy, um dann neben ihr auf  "DNS-Control" zu klicken und da für diese Subdomain den allgemeinen CNAME-Eintrag zu machen.

CNAME für die Subdomain (www.domain.xy)

www.domain.xy  ... CNAME  ...  ghs.google.com

Bilder zu den CNAME-Einträgen




Damit hat man die Domain schon mal auf Googles Server gerichtet. Es kann aber bis 48 Std. dauern, bis das im Netz registriert ist.

Zweiten, individuellen CNAME erfahren und eintragen

Wenn das soweit ist und man die eigene Subdomain (www.domain.xy) dann in der Blogger-Oberfläche unter
Pfeil/Design > Einstellungen > Veröffentlichung > Blog-Adresse > Benutzerdefinierte Domain hinzufügen > Zu weiteren Einstellunge wechseln
eingibt, wird einem eine zweite Subdomain genannt, die man ebenfalls bei United Domains einrichten muss sowie eine Adresse, die man als CNAME-Ziel dort für sie eintragen muss. Die Subdomain ist eine wüste Aneinanderreihung von Buchstaben und die Zieladresse ist ellenlang und endet mit domainverify.googlehosted.com. Dahinter steht noch ein Punkt, wenn man sie angezeigt bekommt, den man aber nicht mit übertragen darf.

Achtung, ein Eingabefeld, das schon vor "Zu weiteren Einstellungen wechseln" auftaucht, muss man ignorieren; denn dabei gehts um einen Domainkauf über Blogger. Man muss sich also unbedingt weiter druchklicken.

Übrigens kann man bei Blogger nur eine Subdomain eintragen, deshalb muss man da die Domain mit www eintragen. Man kann darunter aber eine Weiterleitung der nackten Domain auf die Domain mit www per Häkchen aktivieren.

Bild zu dem Eintrag auf der Bloggeroberfläche

Hier sieht man die Anzeige des zweiten CNAME nicht, weil ein zweiter CNAME bei Eintrag der Domain noch nicht nötig war. Man sieht eine solche Anzeige aber im nächsten Bild.



Ausschließlich eine Subdomain mit dem Blog verknüpfen


Will man für sein Blog nicht domain.xy und www.domain.xy nutzen, sondern nur eine einzelne Subdomain, wie etwa sg.utez.de (die hiesige Blogadresse), dann lässt man die A-Einträge weg und trägt ghs.google.com als CNAME-Ziel für die gewünschte Subdomain ein. Auch der zweite, individuelle CNAME wird hier benötigt, also die Subdomain, die Google bestimmt und die ellenlange Zieladresse dafür. Im Bild unten sieht man, wo man die Daten für den zweiten CNAME genannt bekommt und wie sie ungefähr aussehen.



Ute Ziemes, sg.utez.de, 13.02.2013, Änderung: 20.02.2013, Adressänderung 03.03.2013

21 Kommentare:

  1. Hallo, vielen Dank für das Tutorial. Eine Frage habe ich noch: Wo genau kann ich die zweite Cname eintragung von meiner ellenlangen Googlesubdomain vornehmen? Danke für deine Hilfe und liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das machst du genau wie beim ersten CNAME, nämlich die wüste Buchstabenfolge als Subdomain anlegen und dann daneben auf DNS-Control klicken und als CNAME-Ziel die ellenlange Adresse eintragen.

      Löschen
  2. Wunderbar - vielen Dank für die schnelle Antwort! Hab alles eingetragen jetzt heißt es warten...;-)

    AntwortenLöschen
  3. Eine sehr schöne Anleitung.
    Dank dir hab ich das auch geschaft.
    Danke

    Ich bin grade erst dabei mir einen Blog bei Blogger zu erstellen und teste noch die Möglichkeiten aus.

    Kannst du mir vielleicht sagen wie man das Verzeichnis hinter der domain bei einem neuem Post beieinflussen kann.

    Also statt des Erstellungsdatums etwas anderes?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Erstellungsdatum kann man nicht verhindern. Man kann es nur ändern, indem man einen Post in die Vergangenheit oder Zukunft datiert. Aber den Teil hinter dem Datum kann man frei bestimmen. Dazu muss man die Funktion erst aktivieren und kann sie dann im Editor nutzen.

      Aktivieren:
      Einstellungen > Sonstiges > Titel- und Enclosure-Links aktivieren > Ja

      Nutzen:
      Im Editor rechts unter Post-Einstellungen > Links > Permalink > Benutzerdefinierter Permalink den Teil der Post-Adresse hinter dem Datum frei bestimmen.

      Bei älteren Posts, die von Suchmaschinen indexiert und ggf. intern und extern verlinkt sind, sollte man aber unbedingt eine Weiterleitung von der alten zur neuen Adresse eirichten.

      Löschen
    2. Die Funktion muss man mittlerweile übrigens nicht mehr extra aktivieren, die ist automatisch da, man kann sie also immer nutzen. Dass damals die Aktivierung der Titel- und Enclosure-Links notwendig war, war wohl nur ein vorübergehender Verknüpfungsfehler; denn das hat mit dem "Benutzerdefinierten Permalink" eigentlich nichts zu tun.

      Löschen
  4. Vielen danke das du dir die Zeit genommen hast für mich und mir geholfen hast.
    Ich hab alles hinbekommen und werde damit mit Sicherheit in Zukunft arbeiten.
    Zum Aktivieren muß man aber Einstellungen > Sonstiges...
    Vielleicht kannst du das noch für andere Leser anpassen

    Schönen Gruß
    Lukas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Hinweis. Habe meine Antwort gegen eine korrekte Version ausgetauscht.

      Löschen
  5. Bei mir klappt es einfach nicht :( ich sitze schon seit 2 Stunden dran und habe jedes Mögliche Tutorial im Internet ausprobiert :(

    Ich bin auch bei United Domains und es klappt einfach gar nichts :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den schlussendlichen Erfolg der Eintragsprozedur kann man nicht sofort kontrollieren. Er tritt irgendwann innerhalb der nächsten 2 Tage ein, nicht sofort. Zitat: "Es kann aber bis 48 Std. dauern, bis das im Netz registriert ist."

      Oder was genau klappt nicht?

      Falls es um die Domain geht, die in deinem Profil verlinkt ist: Die zeigt aktuell dein Blog an.

      Löschen
  6. ich bin ein wenig verwirrt. was muss man jetzt beim CNAME subdomain eingeben.
    ghs.google.com
    oder
    xxxxxxxxxxxxxxxxxx.dv.googlehosted.com
    beides geht ja nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du musst 2 CNAME-Datensätze anlegen. Einen für die Subdomain, die du mit deinem Blog verbinden willst und einen für die Subdomain, zu der dir im Blog der Teil genannt wird, der vor deiner Domain stehen soll (wilde Buchstabenfolge).

      Die Subdomain, die du mit dem Blog verbinden willst, richtest du auf ghs.google.com und die Subdomain, die dir im Blog genannt wird, richtest du auf xxxxxxxxxxxxxxxxxx.dv.googlehosted.com

      Den Eintrag des zweiten, nur dir bekannten CNAME-Datensatzes benötigt Google, um sich zu vergewissern, dass die Domain tatsächlich dir gehört.

      Löschen
    2. Danke für die Antwort. Aber ich habe noch nicht verstanden wo ich die 2 eintragen muss. bei united-domains.de kann man die CNAME nur einmal eintragen.
      oder muss ich zuerst das erste CNAME angeben...dann 48 St warten und dann die 2te anstelle von der ersten?

      Löschen
    3. ich habe es geschafft. musst halt 2 Subdomains erstellen. eins mit www und eins mit dem 2ten CNAME :)
      Danke

      Löschen
  7. Wie lange im Anschluss bringt Blogger noch diesen "Fehler 12"? Ich habe alles so gemacht, wie es in der Anleitung beschrieben war.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf der Blogger-Hilfeseite Wie verwende ich einen benutzerdefinierten Domain-Namen für mein Blog? steht unter Punkt 10, dass man ca. 1 Std. warten muss, bis die DNS-Einstellungen beim Hoster tatsächlich aktiviert sind und von Google wahrgenommen werden können. Vorher gäbe es die Fehlermeldung, wenn man bei Blogger die Domain einträgt und auf Speichern klickt.

      Löschen
  8. Super, hat perfekt funktioniert. Herzlichen Dank für deine tolle Anleitung, bin selbst einigermassen im Dunklen geschwommen.

    AntwortenLöschen
  9. Also an sich hat alles geklappt.
    Hab meine Domain angegeben und es wurde kein Fehler angezeigt.
    Allerdings, wenn ich auf meine Seite zugreifen will sprich, auf den Link klicke, steht, dass die Seite nicht angezeigt werden kann.

    Muss ich dann noch warten (Diese 2 Tage/48 Stunden) oder habe ich etwas falsch gemacht? :/

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mittlerweile wird Ihr Blog unter der eigenen Domain angezeigt. Glückwunsch

      Löschen
  10. Hallo,

    Auch ich trage mich mit den Gedanken eine Domain bei United Domains zu kaufen und diese mit meinen Blog bei Blogger von Google zu verbinden. Dazu 2 Fragen. Frage 1: Wo finde ich die 4 ip-Adressen für die A-Enträge bei Google Blogger? Ich sehe da nur die 2 Cnam Einträge. Also ghs.google.com und den zweiten 2teiligen Cnam- Eintrag bestehend aus kleinen Buchstaben und Zahlen endend mit googlehosted.com Meine 2 Frage: Wenn ich alles richtig verstanden habe muß ich 2 Subdomains anlegen. (für die 2 Cnam Einträge) Ich nehme an das beide Subdomains den gleichen Namen haben müssen da es sonst eventuell zu Unstimmigkeiten kommen kann. Oder? Für Deine Bemühungen im voraus meinen Dank und wie ich meine technischen Fähigkeiten einschätze wird sich noch die ein oder andere Frage ergeben.

    Gruß

    J.L

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die vier IP-Adressen, zu denen man jeweils einen A-Eintrag machen muss, stehen hier ganz oben im Artikel. Sie wirken zwar durch ihre Ähnlichkeit, als wären sie nur Platzhalter, aber wenn Sie genauer hinsehen, erkennen Sie, dass die jeweils dritten Ziffern von hinten sich unterscheiden. Da diese IP-Adressen nicht allein für ihre Domain bestimmt sind, sondern für Blogger allgemein stehen, findet man sie für alle einsehbar auf der Blogger-Hilfeseite "Zu einer benutzerdefinierten Domain wechseln", von wo ich sie hierher übertragen habe.

      Zwei gleiche Subdomains kann man nicht anlegen.

      Die Subdomain-Namen für die beiden Subdomains, die anzulegen sind, müssen sein:
      1. www
      2. die wilde Buchstabenfolge, die Ihnen individuell mitgeteilt wurde

      Bei den CNAME-Einträgen zu den jeweiligen Subdomains, richtet man auf:
      Zu 1:. ghs.google.com
      Zu 2.: die Adresse, die auf .googlehosted.com endet und ihnen ebenfalls individuell mitgeteilt wurde

      Löschen