Cookie-Hinweis Smartphone

09.02.2016

Speicher für hochgeladene Bilder

Bilder, die man im Blog hochlädt (per "Bild einfügen" im Blogger-Editor oder im Gadget namens "Bild" oder im Header-Gadget oder im Design-Manager für den Blog-Hintergrund), landen in einem Album, das von Google automatisch speziell für das Blog angelegt wird und den gleichen Titel hat wie das Blog.

Hier erfährt man, wie man die Verwaltungsoberfläche des Albums erreichen und nutzen kann, wie man Bilder aus dem Album löschen und eine zeitlang wiederherstellen kann, welche Adressen die Bilder im Blog und auf den Verwaltungsoberflächen haben, welches Speicherlimit gilt und wie man Speicherplatz sparen, freimachen oder hinzu bekommen kann.

Verwaltungsoberfläche des Albums erreichen und nutzen

Es gibt zwar nur ein Album für das Blog, aber zwei verschiedene Verwaltungsoberflächen, über die man das Album und die Bilder darin erreichen und verwalten kann:
  1. Picasa-Webalben
    Album öffnen: Ordner mit dem Blogtitel anklicken

  2. Google Fotos
    Album öffnen: Blogtitel in die Suche eingeben

2016-02-22: Das Produkt "Picasa-Webalben" wird demnächst verschwinden. Blogbilder können dann nur noch über das neue Produkt "Google Fotos" verwaltet werden. Moving on from Picasa

Sobald man das Album geöffnet hat und nur die Bilder des gewählten Albums angezeigt werden, muss man das gewünschte Bild anklicken, um anschließend auf Links Zugriff zu haben, mit denen man etwas für das Bild verfügen kann. Folgendes ist möglich:
  • Bild runterladen
  • Bild löschen
  • Bild in ein anderes Album verschieben
  • Bild in ein anderes Album kopieren
  • Bild als Album-Deckblatt festlegen
  • Bild bearbeiten
  • Bild teilen
Um das Bearbeitungsmenü zu sehen muss man in Picasa-Webalben oben links auf den Link "Aktionen" klicken, um es bei Google Fotos zu sehen, muss man oben rechts auf die senkrecht untereinander stehenden Punkte (Weitere Optionen) klicken. Falls man die Punkte nicht sieht, muss man die Maus über den oberen Bereich halten, damit sie wieder eingeblendet werden. (Hinweis gilt für die Arbeit am PC.)

Google Fotos ist bislang aber noch nicht für Blogger optimiert. Das Menü ist eingeschränkter und das Kopieren eines Bildes in das Album eines anderen Blogs des selben Kontos ist nicht möglich, weil während des Vorgangs dort nur Alben angezeigt werden, die auf anderen Wegen als dem Einrichten eines Blogs entstanden sind.

Will man seine Bilder mobil verwalten, muss man wohl die App für Google Fotos nutzen. Wer aber seine Bilder am PC verwaltet, hat jederzeit die Wahl zwischen Picasa-Webalben und Google Fotos. Auf keinen Fall sollte man jedoch gleichzeitig sowohl die eine als auch die andere Verwaltungsoberfläche geöffnet haben und mal hier und mal da einen Verwaltungsschritt vornehmen; denn dann hat man natürlich nirgends mehr eine korrekt aktualisierte Anzeige.

Bilder löschen, endgültig löschen oder wiederherstellen

Im Blog kann man nur den Bild-Link, nicht aber das Bild auf seinem Speicherplatz löschen. Das kann man nur - wie oben beschrieben - über Picasa-Webalben oder Google Fotos machen. Umgekehrt können Bilder aber im Blog nicht mehr angezeigt werden, die man im Album gelöscht hat, weil ein Image, nur angezeigt werden kann, wenn es unter der Adresse noch liegt, die im Blog angegeben ist. Durch das Löschen von Bildern im Album, die im Blog nicht mehr genutzt werden, kann man Speicherplatz freimachen sowie die Übersicht im Album verbessern.
Papierkorb
Bilder, die man über Picasa-Webalben oder Google Fotos löscht, wandern in einen Papierkorb. Wenn man sie dort nicht manuell endgültig löscht, werden sie für 60 Tage gelagert, bis sie vom Programm automatisch endgültig gelöscht werden. Der Papierkorb ist nur über Google Fotos erreichbar, nämlich dort:

https://photos.google.com/trash

Innerhalb der 60-Tage-Frist kann man die Bilder, die man nicht manuell endgültig gelöscht hat, von da aus wiederherstellen. (Ob die alte Blogspot-Adresse dann noch nützt, habe ich noch nicht getestet. Falls nicht, müsste man das Bild erneut in das Blog hochladen, wenn man es irrtümlich auf dem Speicherplatz gelöscht hatte und es nun im Blog, trotz Link, nicht mehr angezeigt wird.)

Manuell kann man die Bilder einzeln oder gemeinsam endgültig löschen. Um ein einzelnes Bild zum Wiederherstellen oder Löschen zu markieren, muss man auf den Haken klicken, der links oben im Bild angezeigt wird, wenn man die Maus über das Bild hält. (So funktioniert es am PC.) Um alle Bilder des Papierkorbs gleichzeitig endgültig zu löschen gibt es oben rechts den Link "Papierkorb leeren".

Adressen der Bilder

Die Adressen der Bilder, mit denen sie vom Blog aus, von Picasa-Webalben aus und von Google Fotos aus vom tatsächlichen Speicherplatz auf den Google-Servern abgerufen werden, sind unterschiedlich.

Man sieht die Adresse, die ein Bild im Blog hat, die es bei Picasa-Webalben hat und die es bei Google Fotos hat, wenn man an den jeweiligen Orten einen Rechtsklick auf das angezeigte Bild macht und dann auf "Grafik anzeigen" klickt. Die Adresse steht dann in der Eingabe-Zeile des Browsers.

Bestimmte Teile der Adressen ein und des selben Bildes sind im Blog und bei Picasa-Webalben gleich, weshalb man, aus ähnlichen Versionen eines Bildes, die man nacheinander in das Blog hochgeladen und ausprobiert hatte, das letztlich im Blog behaltene Bild identifizieren und die anderen im Album löschen kann. Die Bildadresse unter Google Fotos ist leider völlig anders, weshalb man sie zum gezielten Löschen ungenutzter Versionen nicht zurate ziehen kann. Die Gefahr, dass man die Version löscht, die man im Blog nutzt, ist bei Google Fotos daher enorm groß.

Folgend habe ich die Adressen des Headerbildes des hiesigen Blogs notiert. Damit die einzelnen Adressteile deutlicher verglichen werden können, habe ich in die normalerweise zusammenhängenden Linkadressen ausnahmsweise Zeilenumbrüche eingebaut. Die Adressteile, die im Blog und bei Picasa-Webalben gleich sind, habe ich rot gefärbt.

Da Bilder beim Hochladen in's Blog neuerdings https-Adressen bekommen, habe ich die Header-Bild-Adresse im Blog mit https eingetragen, obwohl das schon alte Bild noch eine http-Adresse hat.

Blog
https://4.bp.blogspot.com/
-YMqn1-zkDXY/
UJbntBN3-wI/
AAAAAAAABg8/

A8PoOJ_OArI/s1600/
so-gehts_header_h78.jpg

Picasa-Webalben
https://lh3.googleusercontent.com/
-YMqn1-zkDXY/
UJbntBN3-wI/
AAAAAAAABg8/

H8ZEMeRdmoc/s980-Ic42/
so-gehts_header_h78.jpg

Google Fotos
https://lh3.googleusercontent.com/
gwby2oUITn4027_PSyRab96iPIDPN6XiP-RuJjh9ESjhWePzIktYu3Vw4tdI3iXOcD9jjP9Vtl6UpzV7bg-bYVeD0FObCJhZTJFCMZn2LFPZbf-OiYMNKRBmvUfz-NkVwmUsbhTHP05bWbLn2u8U2KG2aDbZEKBbx3kmj5hb2N6VNt_r9dnRMC6dTR0GnJS5ptxdFiLaC96EZ0xAXwF6yJSLhApOB5ewRgU3FnoQ7d8rTDjmORQSnHB2KKaMJfeQlPNsvuCaBw4MA_jkqDl0B6cn0lH0jWXHGJp-CUjXZ-MvxPpaehr8sllhFerrniuwtR-hWJURwwdQbbwAEdj8hcUvk_f9JAb8mNSNlfC5g1WNF8TmpMqPfsCo11IcPceAEE33F26qPIVD7TeThVmoeIErLQDqW0ZrVljw-T3oxCFIageoI8aMfYlaM7eTtEmiwyGN07TKuH0FRSB_VtCKohzxDcBCh9pKmk--4JB92IMbrqRouJlMOHOTNzOzNVoypKZZtyaE6L9d_4f13lJENvIrKzQwropiAXHrlYJKg0nYkSz1O1YeDTApEA75ab7sGlvb=w980-h78-no

Speicherlimit

Man hat in seinem Googlekonto insgesamt 15 GB Speicherplatz kostenlos. Das gilt für alles zusammen, was man bei Google speichern kann, also für Emails, Bilder, Dateien und somit für Gmail, Google Fotos und Drive. Wobei nicht alles auf den Speicherplatz angerechnet wird. Bilder und Videos werden nur dann angerechnet, wenn man für sie eingestellt hat, dass sie in Originalgröße hochgeladen werden sollen. Dateien, die man mit Google-Docs, Google Tabellen und Google Präsentationen erstellt hat, werden gar nicht angerechnet.

Googles Hinweise dazu:
Sollte der Speicherplatz verbraucht sein, hat man, um im Blog weiterhin die Hochlade-Funktion für Bilder in Originalgröße nutzen zu können, folgende Möglichkeiten:
  1. Speicherplatz frei machen, indem man ungenutzte Bilder über Picasaweb oder Google Fotos vom Speicherplatz löscht. Oder Löschungen unter Gmail und Drive vornmmt, falls man auch diese Produkte nutzt.
  2. Von Google Speicherplatz hinzukaufen. https://www.google.com/settings/storage
  3. Sich mit einem zweiten, frischen Google-Konto als Autor einladen, ihn zum Admin machen und als dieser Admin das Blog weiterführen. Das Konto des ersten Admin muss aber bestehen bleiben, damit seine Bilder aus dem Blog nicht verloren gehen.
    Es empfiehlt sich, den Blog-Namen, mit dem Posts unterschrieben werden, gleich zu halten, aber laufende Nummern anzuhängen, damit die Indentität erhalten bleibt und man anhand der Postunterschrift dennoch gleich sieht, in welchem Konto man das Bild findet.
    Also, beispielsweise so:
    • 1. Google-Konto - Blog-Name: Vorname Nachname
    • 2. Google-Konto - Blog-Name: Vorname Nachname 2
    • 3. Google-Konto - Blog-Name: Vorname Nachname 3
    • usw.
Aber Achtung, nicht als Admin 2 im Post des Admin 1 nachträglich ein Bild einfügen; denn das sieht man ja später nicht, dass speziell dieses Bild aus dessen Konto kam und nicht aus dem Konto, mit dessen Namen der Post unterschrieben ist.

Weiterführender Link


Ute Ziemes, sg.utez.de,

2 Kommentare:

  1. Hallo, wow perfekt zusammengefasst. Eine Frage bleibt bei mir dann aber leider doch noch übrig.
    Ich hab meinen Blog auf Blogger, die Fotos sind auf picasaweb ersichtlich und ich glaube auch auf googlefotos (da hat sich allerdings eine große Mischung aus automatischer Sicherung und Blog ergeben :-o)
    Was hat es denn nun mit der Drive auf sich? Werden da die Fotos mit "gesyncht" oder neu gespeichert? Habe da die Fotos vom Blog auch drauf, aber wenn ich eines lösche, ist das am Blog noch vorhanden?!
    Alles irgendwie konfus...
    Danke schon mal im Voraus
    LG
    Ploe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tatsächlich, mittlerweile tauchen die in Blogs hochgeladenen Bilder auch automatisch unter Drive auf, allerdings nur solche, die in ein Blog hochgeladen wurden, das zum Zeitpunkt des Hochladens gerade öffentlich war. Anders als unter Picasaweb werden die Bilder bei Drive nicht nach Blog, sondern nach Hochladezeitpunkt sortiert.

      Löscht man unter Drive ein Blog-Bild, kann es im Blog nicht mehr angezeigt werden. Google weist darauf beim Löschvorgang so hin: "[...] Diese Datei wird auch aus Google Fotos entfernt."

      Grundsätzlich gilt, dass Google ein Bild nur einmal speichert. Es werden keine Duplikate erstellt und somit auch kein zusätzlicher Speicherplatz beansprucht, um die Bilder auf den verschiedenen Verwaltungsoberflächen anzuzeigen. Egal von welcher Verwaltungsoberfläche aus man ein Bild löscht, ist es gelöscht und kann im Blog nicht mehr angezeigt werden.


      Hinweise für alle, die jetzt bei Drive nachsehen:

      Es dauert (derzeit) lang, bis die Bilder bei Drive geladen sind und angezeigt werden. Ohne, dass angezeigt würde, dass gerade ein Ladevorgang läuft.

      Zuerst wurden sie bei mir unter der Rubrik "Zuletzt" angezeigt, deutlich später auch unter der Rubrik "Google Fotos". Als ich die Rubrik "Papierkorb" geöffnet hatte und erst nachdem ich die Seite neu geladen hatte, wurden da auch Bilder angezeigt, die ich unter Picasaweb gelöscht, aber unter Google Fotos noch nicht aus dem Papierkorb entfernt hatte.

      Aktiviert man über das Zahnrad oben rechts und "Einstellungen", dass ein (zusätzlciher) Ordner für seine Google Fotos unter "Meine Ablage" eingerichtet werden soll, werden die Bilder dort nochmal in Jahresordner sortiert angezeigt.

      Löschen