PageList2

PageList1

Cookie-Hinweis Smartphone

05.01.2014

Navbar nur dem Admin anzeigen

Standardmäßig kann man die Navbar in seinem Blog anzeigen lassen oder nicht.
Es gibt gute Gründe, die Navbar nicht anzeigen zu lassen,
  • weil man lieber ein anderes Suchfeld anbietet  und nicht zwei haben will.
  • weil man die Teilen-Links in seinem Blog nicht haben will.
  • weil man den Link für (irrtümliche) Missbrauchsmeldung nicht anbieten will.
  • weil man den Link, der zu anderen, unbekannten Blogs führt, nicht anbieten will.
  • weil es auf dem Blog nicht nötig ist, dass sich Leser anmelden können.

Für den Admin ist die Navbar aber hilfreich,
  • weil sie Links bietet, mit denen man blitzschnell Posts schreiben und das Blog verwalten kann.
  • weil die Anzeige der Schnellbearbeitungsstifte für Posts mit ihr verbunden ist.

Mit Hilfe einer winzig kleinen Code-Änderung unter Vorlage > HTML bearbeiten kann man jedoch beides haben, nämlich die Navbar für Besucher ausblenden und dem (im Konto angemeldeten) Admin aber anzeigen.

Man muss nach b:section class='navbar' suchen
und das
'navbar'
durch eine längere Version ersetzen, so, dass das dann so (nur Muster) aussieht:
'navbar begriff-1 begriff-2'

Den Code für die Änderung findet man da: http://ilearnzone.blogspot.de/2013/10/how-to-make-navbar-not-hidden-to-admin.html

Das Anmelden in sein Konto über die Navbar fällt dann allerdings auch für Admins weg. Admins, die noch unangemeldet auf ihr Blog gehen, müssen erstmal über den Blogger-Link ganz unten im Attribution-Gadget eine Anmeldung in's Blogger-Dashboard machen und dann das Blog neu laden, um die Navbar angezeigt zu bekommen. Denn nur angemeldet erkennt das Bog, dass man der Admin ist.

Dazu auch lesen:


Ute Ziemes, sg.utez.de,

0 Kommentare:

Kommentar posten